Brandschutznachweis Bayern

Bei dem Brandschutznachweis Bayern handelt es sich um eine objektbezogene Bauvorlage. Es wird durch den Nachweis nachgewiesen, dass bezüglich des Brandschutzes die baurechtlichen Belange eingehalten werden. Bei Paragraph 11 der Bauvorlagenverordnung wird der notwendige Inhalt definiert. Integriert wird der Brandschutznachweis Bayern meist bei Baubeschreibung oder in den Eingabeplänen. Abhängig von dem Umfang eines Bauvorhabens gibt es auch die gesonderte Form von dem objektbezogenen Brandschutzonzept. 

Was ist für den Brandschutznachweis Bayern zu beachten?

Brandschutznachweis BayernDer Nachweis für den Brandschutz muss immer dann vorgelegt werden, wenn dieser bauaufsichtlich geprüft wird und nicht schon bei den weiteren Bauvorlagen vorhanden ist. Bei der Bayerischen Bauordnung wird gefunden, wie es um das grundsätzliche Erfordernis für Bauvorhaben steht. Für alle Bauvorhaben ist der Brandschutznachweis Bayern erforderlich, nur dann nicht, wenn das Vorhaben verfahrensfrei ist. Sind Bauvorhaben nicht verfahrensfrei, ist der Nachweis erforderlich. Es wird nicht vorgegeben, ob der Nachweis als Brandschutzkonzept erstellt werden muss, mehr zum Nachweis. Dies ist jedoch wichtig, wenn es sich um eine gewisse Komplexität des Vorhabens handelt. Begriffe wie Brandschutzkonzept und Brandschutznachweis werden oft gleichbedeutend verwendet. Zu beachten ist, dass der Brandschutznachweis Bayern nur von gewissen Personen erstellt werden kann. Die Personen müssen für das Bauvorhaben bauvorlageberechtigt sein, sie müssen für die Bescheinigung von dem Brandschutznachweis befugt sein oder im Anschluss an die Ausbildung müssen die Personen auf dem Gebiet der Ausführung von Gebäuden und der brandschutztechnischen Planung mindestens 2 Jahre tätig gewesen sein. Wichtig ist dann, dass die benötigten Kenntnisse von dem Brandschutz nachgewiesen werden können.

Wichtige Informationen für den Brandschutznachweis Bayern

Handelt es sich um ein nicht verfahrensfreies Bauvorhaben, wird der Brandschutznachweis Bayern nicht zwingend auch geprüft. Geprüft werden Brandschutznachweise nur bei Gebäuden von der Gebäudeklasse 5, den Mittel- und Großgaragen oder bei Sonderbauten. Es liegt in dem Verantwortungsbereich des Bauherren, dass bei dem Brandschutz auch die Anforderungen erfüllt werden. Die Abweichungen bedürfen immer der gesonderten Genehmigung. Bei der Prüfung haben die Bauherren in Bayern immer die Wahl zwischen privaten Prüfsachverständigen und Bauaufsichtsbehörden. Leben oder arbeiten Menschen in einem Gebäude, ist die Sicherheit immer besonders wichtig. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um Sanierungen, Modernisierungen, Umbauten oder neue Planungen handelt. Auch spielt es keine Rolle, ob es sich um professionelle Bauexperten oder private Bauherren handelt. Es kann für den Brandschutznachweis Bayern von Unternehmen genau geprüft werden, ob die Regelungen der Brandschutzordnung und die rechtlichen Bestimmungen eingehalten werden. Es gibt maßgeschneiderte Brandschutzkonzepte und die durchdachte Brandschutzplanung für umzubauende oder neue Immobilien. Wichtig sind für den Brandschutznachweis Bayern die Simulation der Rauch- und Wärmeentwicklung, Evakuierungssimulationen, Feuerwehreinsatzpläne, Rettungs- du Fluchtpläne.